Unterstützer


L dbv L reg L mlb

Willkommen auf der offiziellen Seite

Gemeinnützige Sportinternat Regensburg GmbH

Unten gibt es mehr Informationen über das Internat und
bei den Links zu den Sportarten:

Photos start Photos start vert

Editorial

Das Sportinternat Regensburg hat sich zur Aufgabe gemacht, Nachwuchssportler im Rahmen der Begabten- und Eliteförderung entsprechend ihres Talents ganzheitlich zu fördern. Dies beinhaltet die drei Hauptkomponenten: sportliche Förderung, schulische Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung.

Die schulische Förderung soll allen Athleten, unabhängig aus welchem Bundesland sie kommen, einen anerkannten Schulabschluss an einer bayerischen weiterführenden Schule ermöglichen. Unser Ziel ist es, die Sportler bei der Entwicklung zu mündigen, aufgeschlossenen und selbstständigen Persönlichkeiten zu unterstützen. Sportlich begleitet den Athleten eine langfristige, individuelle und potential-maximierende Förderung mit höchstem Anspruch.

Das Sportinternat Regensburg gewährleistet als Vollzeitinternat, dass förderungswürdige Athleten täglich eine optimale schulische und sportliche Betreuung erhalten.

Mit diesem ganzheitlichen Ansatz wurde das Sportinternat Regensburg konzipiert und durch hohen ehrenamtlichen und professionellen Einsatz mit großem Erfolg umgesetzt. Mit fünf Spielern im Jahr 2002 gestartet, ist unsere heutige Kapazität bei knapp 30 Athleten. Um jedem hochtalentierten Athleten eine solche Unterstützung zu ermöglichen, stellen wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Förderern Mittel für Stipendien zur Verfügung.

Wir betreiben einen hohen Aufwand, um jungen Sportlern die Chance zu geben, ihr Talent außerhalb ihres normalen Umfeldes – begleitet von Fachleuten und Experten – optimal zu entwickeln und zu fördern. Diesem Anspruch und dieser Verantwortung stellt sich das Sportinternat Regensburg.

Herzlichst Ihr
Stefan Müller
Internatsleiter

Pic 1

Leben im Internat

Das Sportinternat Regensburg stellt in einer familiären Atmosphäre eine 24-stündige Rundumbetreuung sicher. So wird zu jeder Tages- und Nachtzeit mit pädagogisch geschulten Mitarbeitern der Leistungssportler individuell zu seinen schulischen und sportlichen Abläufen 7 Tage die Woche begleitet. Da wir mit allen Schulformen der öffentlichen Schulen zusammenarbeiten, finden wir für jeden Sportler die zu seinen Neigungen und Fähigkeiten passende Schule und haben viel Erfahrung auch einen Bundeslandwechsel zu meistern.

Der Tages- und Wochenablauf eines jeden Schülers ist zeitlich individuell durch unterschiedliche Stundenpläne und Trainingszeiten geprägt. Dies fordert ein hohes Maß an Flexibilität unserer Internatsstruktur, die wir mit unserem gut eingespielten Personal täglich umsetzen. So kommen und gehen die Schüler zu ganz unterschiedlichen Zeiten von und zu der Schule und starten ihr Training zeitlich um den schulischen Alltag optimiert, um einen möglichst kompakten, gut organisierten Tagesablauf zu gestalten. Das fordert ein hohes Maß an Koordination und Organisation. Alle Schüler sind in zwei Stockwerken in Einzelzimmern untergebracht, wobei die jüngeren und älteren Bewohner räumlich getrennt sind. Die Zimmer sind möbliert, die Jugendlichen können diese jedoch individuell einrichten und gestalten. So kann jeder Schüler das Leben auf der Gruppe erfahren und sich jederzeit in sein Zimmer, als privaten Rückzugsraum begeben, um so ein hohes Maß an Privatsphäre zu genießen.

Mit vier hauptamtlichen Mitarbeitern in den Bereichen Gruppenbetreuung, Schule und Hauswirtschaft und über 20 nebenberuflichen Kräften für die Betreuung im Internat, können wir auf die Bedürfnisse der verschiedenen Sportarten eingehen und mit den Anforderungen der Schulen flexibel und individuell umgehen. Die sportliche Betreuung wird von den Vereinen und Verbänden der einzelnen Sportarten eigenverantwortlich gestaltet und umgesetzt. Durch die konzeptionelle und auch personelle Trennung der Verantwortungen sind die Prioritäten klar strukturiert, ohne die Schule durch den Sport bzw. die sportlichen Meisterschaften in schulisch wichtigen Zeiten negativ zu beeinflussen.

So durchläuft jeder Schüler des Sportinternats täglich eine Reihe gut strukturierter Abläufe. So gelingt es, trotz hoher Anforderungen, in allen Bereichen eine effektive, freundliche und familiäre Atmosphäre zu erzeugen.

Schüler/Athlet Gruppenleitung und Gruppendienst Schulische Verantwortung Hauswirtschaft Verwaltung
Uhrzeit Aktivität Informationen
5:00
Vorbereitung des Frühstücks durch die Nachtbereitschaft.
5:15
Wecken der Schüler und Überprüfen, dass sie rechtzeitig aufgestanden sind.
Eishockey: Wecken für Training vor der Schule.
5:30
Das Frühstück läuft in kleineren Gruppen ab, da die Tagesabläufe der einzelnen Athleten zu... Das Frühstück läuft in kleineren Gruppen ab, da die Tagesabläufe der einzelnen Athleten zu unterschiedlich sind. In diesen kleinen Gruppen kann der Dienst Anregungen und Erinnerungen für den Tag geben.
Die Ersten kommen zum Frühstückstisch
5:45
Die Eishockey Schüler verlassen das Haus zum Training
6:00
Der Frühstückstisch wird für die nächsten Gruppen angerichtet
6:15
Für die meisten Schüler klingelt der Wecker
Wecken der Schüler und Überprüfen, dass sie rechtzeitig aufgestanden sind.
6:30
Frühstücken
Begleiten des Frühstücks, Anregungen für den Tag geben (Packt euch ein Pausenbrot ein) und... Begleiten des Frühstücks, Anregungen für den Tag geben (Packt euch ein Pausenbrot ein) und Erinnerungen an Schulisches oder den Tagesablaufes geben
Für alles was auf der Gruppe zusätzlich benötigt wird, besonders Zwischenmahlzeiten, ausgewogene... Für alles was auf der Gruppe zusätzlich benötigt wird, besonders Zwischenmahlzeiten, ausgewogene und für den Spitzensportler bedarfsgerechte frische Lebensmittel werden von der Hauswirtschaft eingekauft und bereitgestellt. Es wird auch auf individuelle Wünsche eingegangen.
Ernährung
7:15
Die Schüler brechen zur Schule mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln auf.
7:45
Nachdem alle Schüler das Haus verlassen haben, übergibt der Dienst die Gruppenverantwortung an... Nachdem alle Schüler das Haus verlassen haben, übergibt der Dienst die Gruppenverantwortung an die Hauswirtschaft. Wenn ein Schüler krank zu Hause bleiben muss, wird er vom Anschlussdienst umsorgt, falls erforderlich ein Termin mit dem Hausarzt koordiniert, und Schule, Trainer und Eltern informiert.
Unsere Hauswirtschaft ist täglich vor Ort und kümmert sich um alle Belange, der Schüler und des... Unsere Hauswirtschaft ist täglich vor Ort und kümmert sich um alle Belange, der Schüler und des Hauses. Ein stets großer Posten ist die gesamte Wäsche der Schüler, insbesondere die Sportwäsche. In den Vormittagsstunden werden Gänge, Gruppenbereiche, Treppenhaus, etc. gereinigt. Die Reinigung der Zimmer und Bäder der Schüler folgt einem festen Plan. Da die Hauswirtschaft auch in die Aufsicht der Schüler involviert ist, kennt man sich und auch die Eigenarten der einzelnen Schüler.
8:00
Unterrichtsbeginn in der jeweiligen Schule
Verwaltung in der David-Funk-Str.
8:45
Beginn 2. Stunde
9:30
1. Pause - Zwischenmahlzeit
9:45
3. Stunde
10:30
4. Stunde
11:15
1. Pause - Zwischenmahlzeit
11:30
5. Stunde
12:30
Mit dem internatsinternen Fahrdienst wird täglich das Essen bei unseren Köchen Stefan Kusch und... Mit dem internatsinternen Fahrdienst wird täglich das Essen bei unseren Köchen Stefan Kusch und Markus Barth geholt.
12:45
Ende des Unterrichts (wenn kein Nachmittagsunterricht)
Die Gruppenleitung hat die pädagogische Verantwortung. Und damit ist Ilse Götten auch... Die Gruppenleitung hat die pädagogische Verantwortung. Und damit ist Ilse Götten auch gleichzeitig die gute Seele des Sportinternats. Dass trotz Erziehung und Anspruch an unsere Schüler eine positive freundliche Stimmung herrscht, ist der leidenschaftlichen Arbeit der Gruppenleitung zu verdanken. Ilse Götzen strukturiert den Gruppenalltag, fördert das Sozialverhalten, regelt Konfliktsituationen, setzt die Gruppenregeln um und fördert im lebenspraktischen Bereich. Zimmer kontrolliert, Küchendienste eingeteilt und kontrolliert, Hilfestellung im Umgang mit Geld gegeben, für Ordnung und Sauberkeit des eigenen Zimmers Sorge getragen. Ilse Götten achtet darauf, dass sich Verantwortungsgefühl und positives Leistungsverhalten entwickelt . Sie arbeitet am Akzeptieren von Werten und Normen, am Leben in einer familienähnlich strukturierten Gemeinschaft.
Die Mittagszeit ist die größte Stoßzeit im Internatsgeschehen. Darum sind wir 3-fach besetzt.Die... Die Mittagszeit ist die größte Stoßzeit im Internatsgeschehen. Darum sind wir 3-fach besetzt.Die Hauswirtschaft richtet das Essen, die Gruppenleitung empfängt die Schüler, Andreas Dietz, unser Schulverantwortlicher beginnt den Studierst zu koordinieren. Da die Stundenpläne sehr unterschiedlich sind, läuft diese Betreuung bis in die späten Nachmittag. Während die letzten Schüler von der Schule zum Essen kommen, essen die ersten erneut, bevor sie ins Training aufbrechen.
Gruppenleitung
13:00
Schulweg mit Bus oder Fahrrad - Ankunft im Internat
13:15
Empfang im Internat von Ilse Götten, Austausch erster Neuigkeiten aus der Schule und Freundeskreis
13:30
Mittagessenszeit startet. Es kommen nie alle gleichzeitig zurück, da die Fahrtzeiten zu den... Mittagessenszeit startet. Es kommen nie alle gleichzeitig zurück, da die Fahrtzeiten zu den Schulen und Unterrichtszeiten unterschiedlich sind.
Ernährung
13:45
Es gibt eine kurze Verschnaufpause, dann müssen die Schüler die Schulsachen für Hausaufgaben und... Es gibt eine kurze Verschnaufpause, dann müssen die Schüler die Schulsachen für Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitungen herrichten.
14:00
Beginn der betreuten Hausaufgabenzeit im Studiersaal
Unter Leitung von Andreas Dietlinger beginnt die Studierzeit. Hier werden schulische Neuigkeiten... Unter Leitung von Andreas Dietlinger beginnt die Studierzeit. Hier werden schulische Neuigkeiten ausgetauscht, Prüfungstermine koordiniert, Leistungsnachweise kommuniziert und ganz klassisch Hausaufgaben abgefragt und erledigt. In diesem Umfeld wird gelernt, sich auf Prüfungen vorbereitet und Andreas Dietlinger merkt, wenn Lücken oder Probleme auftreten. An diesen wird gearbeitet, so dass im Idealfall gar keine Schlechten Noten auftreten.

Zusätzlich zum Studiersaalprogramm haben wir eine ganze Reihe von Förderlehrern. Im Förderunterricht können spezielle Bereiche intensiviert werden, wie z.B. Mathematik und Latein. Wir sind dafür eingerichtet auch in Leistungskursen Hilfestellungen zu geben.
16:15
Abfahrt zum Training Gruppe 1 Baseball
16:30
Trainingsbeginn
Krafttraining
18:00
Abfahrt zum Training Gruppe 2 Baseball und die anderen Sportler
19:00
Abendessen: Je nach Trainingsplan essen manche die 3. Hauptmahlzeit die meist eine 2. warme... Abendessen: Je nach Trainingsplan essen manche die 3. Hauptmahlzeit die meist eine 2. warme Mahlzeit ist noch vor dem Training. Nach dem Training kann nochmal gegessen werden. Ab 22:00 Uhr beginnt wochentags die Nachtruhe.
19:30
Am späten Nachmittag werden vom Dienst die noch zu erledigenden Aufgaben überprüft. Das... Am späten Nachmittag werden vom Dienst die noch zu erledigenden Aufgaben überprüft. Das beinhaltet z.B. auch die Abfrage von Vokabeln. Es wird Wert darauf gelegt, dass der nächste Schultag gut vorbereitet ist. Freizeit: Wer gelernt hat seine Aufgaben zügig zu erledigen wird feststellen, dass noch genügend Zeit zum Ausspannen un für ein Zusammenleben vorhanden ist.
21:30
Übergabegespräch an den Nachtdienst
21:45
Nachtbereitschaft und Gruppenaufsicht bis zum Frühstücksdienst des Morgenablaufes.
22:00
Nachtruhe: DerGruppenraum ist jetzt leer, die Schüler sind auf den Zimmern. Der Schlaf ist ein... Nachtruhe: DerGruppenraum ist jetzt leer, die Schüler sind auf den Zimmern. Der Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil der Regeneration für den neuen Tag.

Regensburg

Leben im UNESCO-Welterbe

Regensburg, mit rund 150.000 Einwohnern heute die fünftgrößte Stadt Bayerns, zählt zu den entwicklungsstärksten Orten in Deutschland. Dank ihrer historisch-politischen Bedeutung, ihrer Rolle als mittelalterliches Handelszentrum und ihrer herausragenden architektonischen und städtebaulichen Qualitäten wurde die „Altstadt Regensburg mit Stadtamhof“ 2006 zum UNESCO-Welterbe ernannt.

Die charakteristischen Patriziertürme, die engen, verwinkelten Gassen und Plätze mit südländischer Atmosphäre geben Regensburg sein typisches italienisches Flair. Regensburg ist eine Stadt mit Lifestyle, in der sich viel bewegt, und die wie kaum eine andere Stadt ein harmonisches Miteinander von Alt und Neu bietet.

Boom-Town und Wirtschaftsstandort

Regensburg ist stark vom verarbeitenden Gewerbe (Automobilbau, Maschinenbau, Elektrotechnik, Mikroelektronik) geprägt. Die Arbeitslosigkeit liegt unter dem bayerischen Landesdurchschnitt. Mit 720 sozialversicherten Beschäftigten je 1000 Einwohner hat Regensburg eine hohe Arbeitsplatzdichte.

Mit dem Autobahnkreuz Regensburg und dem Regensburger Hauptbahnhof ist die Stadt ein Autobahn- und Eisenbahnknotenpunkt in Ostbayern. Innerhalb einer Stunde sind die Flughäfen München und Nürnberg erreichbar.

Bildungsstandort

Zahlreiche allgemeinbildende Schulen und drei Hochschulen bieten in Regensburg alle Bildungsreinrichtungen des ersten und zweiten Bildungsweges. Mit der Universität Regensburg und der FH Regensburg sind alle wesentlichen Fakultäten vertreten.

In Regensburg gibt es insgesamt 18 Grundschulen, acht Mittelschulen, acht Förder- und Sonderschulen, fünf Realschulen und acht Gymnasien. Ferner verfügt die Stadt über vier Berufsschulen, zwei Wirtschaftsschulen, vier Fachoberschulen, zwei Berufsoberschulen, 23 Berufsfachschulen sowie über die staatlich genehmigte Regensburg International School (RIS) mit englischsprachigem Unterricht.

Pic 2

Serviceleistungen

Unterkunft:

Alle Schüler sind in Einzelzimmern mit möblierter Grundausstattung untergebracht. Jeder darf sich darüber hinaus sein Zimmer so gestalten, dass er sich wohl fühlt.

Verpflegung:

Die Energie für große Leistungen in allen Lebensbereichen kann nur durch eine spitzensportgerechte Ernährung bereitgestellt werden. Mit drei Hauptmahlzeiten und einem umfangreichen Angebot an Zwischenmahlzeiten werden wir diesem Thema mehr als gerecht. Frische und ausgewogene Kost in entsprechender Menge sind bereitgestellt. Zusätzlich schulen wir unsere Athleten vom Angebot auch sinnvoll Gebrauch zu machen.

Wäsche:

Mit erheblichem Aufwand wird für alle Schüler die Wäsche gewaschen, getrocknet und gelegt. Dabei wird die Sportwäsche bevorzugt und schneller behandelt.

Beaufsichtigung und Erziehung:

Die Schüler werden rund um die Uhr betreut. Dies beinhaltet neben der Beaufsichtigung und Erziehung auch die Teilnahme an freiwilligen oder verpflichtenden Angeboten zur Freizeitgestaltung.

Schulische Begleitung und Förderung:

Mit der verpflichtenden Teilnahme am Studiersaalprogramm werden die Schüler bei der Erledigung der Hausaufgaben betreut und das Ergebnis kontrolliert. Zudem werden zusätzliche Lernhilfen und gezielte Prüfungsvorbereitung angeboten. Bei Unterrichtsausfall aufgrund der Teilnahme an Wettkämpfen wird ein entsprechender Nachhol- und Förderunterricht umgesetzt. Die schulische Betreuung erfolgt in engem Kontakt mit den jeweiligen Schulen und den betreffenden Lehrkräften.

Regelmäßiger Austausch mit dem Elternhaus:

Von der Beratung hinsichtlich der Schulwahl, der Unterstützung bei der Anmeldung, bis hin zur Überprüfung der schulischen Leistungen und der Wahrnehmung von Elternabenden an den Schulen erfolgt jeder Schritt in Abstimmung und in regelmäßigem Austausch mit den Eltern. Hierbei umfasst die pädagogische Betreuung auch die Hilfe bei der Karriereplanung mit der Wahl der weiterführenden Schule, Lehrstelle oder Studium.

Pic 3

Vision

2002 war das Sportinternat Regensburg europaweit das erste Baseball-Internat. Diesem Beispiel folgen viele europäische Nationen. Um auch in Zukunft weiterhin der Top Standort für Europa zu sein, werden die Rahmenbedingungen ständig optimiert.

Schon in näherer Zukunft wird ein weiterer Abschnitt realisiert, der uns in der Betreuung und Förderung noch effizienter arbeiten lassen wird. So soll die Vision von der dualen Karriere (Spitzensport und kompromisslose schulische und berufliche Ausbildung) noch verstärkt und erleichtert werden. Der junge Athlet wird sein sportliches Ziel mit einer sozialen Absicherung durch Bildung noch besser erreichen können.

In der Donauataufer Str. 258, direkt an der bestehenden Armin-Wolf-Arena, entsteht der Neubau des Sportinternats Regensburg.

Screen shot 2014 05 14 at 10.17.13 Standort des Neubaus blau dargestellt

Screen shot 2014 05 14 at 11.54.53 Ansicht der beiden Etagen des Sportinternats von Osten

Das Lernzimmer und der kleinere Intensivierungsraum werden zur Schulzeit nachmittags vom Internat und am Wochenende sowie in den Abendstunden für Lehrgänge und Seminare der beteiligten Vereine und Verbände genutzt.

Screen shot 2014 05 14 at 11.58.46 Erdgeschoß mit den Seminarräumen und Büro

Im 1. und 2. OG befinden sich der Gruppenraum, die Küche, das Betreuerzimmer und die Internatszimmer. Ausgehend von der etablierten derzeitigen Gruppengröße und den hohen Ansprüchen an die Betreuungsintensität entsprechen 30 Internatsplätze und damit 30 Zimmer dem langfristigen Bedarf des Sportinternats Regensburg.

Screen shot 2014 05 14 at 12.01.55 1. Obergeschoss mit Gruppenraum, Küche, Betreuerzimmer und 15 Internatszimmern

Screen shot 2014 05 14 at 12.01.13 2. OG mit 15 Internatszimmern und Hauswirtschaftsraum

Bei der Planung werden die Erfahrungen aus dem Betrieb des Sportinternats der letzten 12 Jahre eingebracht und die Räume optimal auf die Bedürfnisse zugeschnitten.

Blick von der galerie auf gruppenraum Blick von der Galerie auf den Gruppenraum
Internatszimmer Innenansicht eines Internatszimmers